Datenschutzerklärung

1. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten und Kontaktdaten der verantwortlichen Person

1.1 Im Folgenden informieren wir Sie über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten bei der Nutzung unserer Website. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

1.2 Verantwortlicher für die Datenverarbeitung auf dieser Website im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist Stephan Winter, E-Mail: hallo@stephan-freelancing.de. Der Verantwortliche ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet.

1.3 Diese Website verwendet aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogener Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Bestellungen oder Anfragen an den Verantwortlichen) eine SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung. Sie können eine verschlüsselte Verbindung an der Zeichenfolge „https://“ und dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile erkennen.

2. Datenerfassung beim Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website aufrufen, erheben wir die folgenden Daten, die technisch erforderlich sind, um Ihnen die Website anzuzeigen:

     

      • Besuchte Website

      • Datum und Uhrzeit zum Zeitpunkt des Zugriffs

      • Menge der gesendeten Daten in Bytes

      • Quelle/Verweis, von der Sie auf die Seite gelangten

      • Verwendeter Browser

      • Verwendetes Betriebssystem

      • Verwendete IP-Adresse (falls zutreffend: in anonymisierter Form)

    Die Verarbeitung erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf Basis unseres berechtigten Interesses an der Verbesserung der Stabilität und Funktionalität unserer Website. Eine Weitergabe oder anderweitige Verwendung der Daten findet nicht statt. Wir behalten uns jedoch vor, die Server-Logfiles nachträglich zu überprüfen, sollten konkrete Anhaltspunkte auf eine rechtswidrige Nutzung hinweisen.

    3. Kontaktaufnahme

    3.1 – Calendly

    Diese Website verwendet die Software „Calendly“ des Anbieters Calendly, LLC, BB&T Tower, 271 17th St NW, Atlanta, GA 30363, USA, um eine Online-Terminbuchungsfunktion bereitzustellen. Zur Terminvereinbarung werden Vor- und Nachname sowie E-Mail-Adresse (und Telefonnummer, wenn ein telefonischer Termin gewünscht wird) gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO erhoben und gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses an einer effektiven Kundenverwaltung und effizienten Terminverwaltung an Calendly übermittelt und dort zur Terminorganisation gespeichert. Nach Durchführung des Termins oder nach Ablauf des vereinbarten Terminzeitraums werden Ihre Daten von Calendly gelöscht. Wir haben mit Calendly eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen („Data Processing Addendum“, verfügbar unter https://calendly.com/pages/dpa), in der wir Calendly verpflichten, die Daten unserer Kunden gemäß den gesetzlichen Anforderungen zu schützen. Calendly übermittelt in der Regel gesammelte Informationen außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums und stützt sich auf sogenannte Standard-Datenschutzklauseln der Europäischen Kommission, die die Einhaltung des europäischen Datenschutzniveaus sicherstellen sollen. Details zur Datenschutzrichtlinie von Calendly finden Sie hier: https://calendly.com/de/pages/privacy

    3.2 Personenbezogene Daten werden bei Kontaktaufnahme mit uns (z.B. über Kontaktformular oder E-Mail) erhoben. Welche Daten im Falle der Nutzung eines Kontaktformulars erhoben werden, ist aus dem jeweiligen Kontaktformular ersichtlich. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Beantwortung Ihres Anliegens oder für die Kontaktaufnahme und die damit verbundene technische Administration gespeichert und verwendet. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihres Anliegens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht, dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

    4. Rechte des Betroffenen

    4.1 Das geltende Datenschutzrecht gewährt Ihnen gegenüber dem Verantwortlichen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten umfassende Betroffenenrechte (Auskunfts- und Interventionsrechte), über die wir Sie nachstehend informieren:

       

        • Recht auf Auskunft gemäß Art. 15 DSGVO;

        • Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO;

        • Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO;

        • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO;

        • Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO;

        • Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO;

        • Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO;

        • Recht auf Beschwerde gemäß Art. 77 DSGVO.

      4.2 Widerspruchsrecht: Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen einer Interessenabwägung aufgrund unseres überwiegenden berechtigten Interesses verarbeiten, haben Sie das jederzeitige Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Wenn Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, beenden wir die Verarbeitung der betroffenen Daten. Wir behalten uns jedoch vor, die Verarbeitung fortzusetzen, wenn wir zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient. Werden Ihre personenbezogenen Daten von uns verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Sie können den Widerspruch wie oben beschrieben ausüben. Machen Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch, beenden wir die Verarbeitung der betroffenen Daten zu Direktwerbezwecken.

      5. Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

      Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten richtet sich nach der jeweiligen Rechtsgrundlage, dem Verarbeitungszweck und – sofern einschlägig – zusätzlich nach den jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen).

      Werden personenbezogene Daten auf Grundlage ausdrücklicher Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO verarbeitet, werden diese Daten solange gespeichert, bis der Betroffene seine Einwilligung widerruft.

      Bestehen gesetzliche Aufbewahrungsfristen für Daten, die im Rahmen rechtlicher oder rechtlich gleichgestellter Verpflichtungen auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO verarbeitet werden, werden diese Daten nach Ablauf der Aufbewahrungsfristen routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder kein weiteres berechtigtes Interesse unsererseits an der weiteren Speicherung besteht.

      Werden personenbezogene Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeitet, werden diese Daten solange gespeichert, bis der Betroffene sein Widerspruchsrecht gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO ausübt, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten des Betroffenen überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.